Palmer Purifier, DC Voltage Cleaner

Für schlechtes Timing bei AC/DC Coverversionen!

Scherz beiseite:

Power Conditioner ist

  • speziell für Effektgeräte und Pedalboards entwickelt, und kommt zwischen Netzkabel und Effektgerät(e)
  • eliminiert oder reduziert Störgeräusche die durch minderwertige Netzteile induziert werden
  • Ein- und Ausgang: Stromkabel wie bei Tretminen üblich: 2,1 x 5,5 mm Koaxialbuchse, Minuspol innen
  • erkennt die Polarität des angeschlossenen Netzteils automatisch und versorgt Effektpedale mit sauberem Gleichstrom
  • reinigt Ausgangsspannungen von 5 bis 30 V DC
  • stabiles Aluminiumgehäuse
  • Maße (B x H x T): 91 x 25 x 25 mm
  • Gewicht: 240 g

Belcat A/B Box ABS520

Diese Box steuert ein Signal auf entweder Ausgang A oder B. Jeder Ausgang hat ein eigenes Volumepoti. Oder zwei Instrumente können (abwechselnd) einen verstärker ansteuern, auch hier hat jedes Instrument sein eigenes Volume Poti.

Passiv, true bypass mit 9V DCin für die LED.

 

Danelectro mini Amp „Honeytone“

Witziger, kleiner Reiseamp, kann mit Blockbatterie oder 9v

Netzteil betrieben werden, Kopfhörerausgang hat er auch, mit Zerrer davor richtig cool.

Palmer „Fat 50″ Amp, 1×12“

 

 

Ein ausgewachsener Vollröhrenamp mit 2 Kanälen jeweils mit Gainboost, also 4 Sounds! Außerdem hat der FAT 50 noch 2 Mastervolumes für Sololautstärke, und einen tollen Röhrenhall und das alles Fußschaltbar! (der Ultrasolide  Fußschalter ist inkl.)

Alle Achtung, mehr brauch man nicht auf der  Bühne! Die Kanäle teilen sich eine Klangregelung die              hervorragend abgestimmt ist.Die Sounds sind von Clean bis Megabrett sehr variabel und modern, Hut ab! Listenpreis war 999,- €. 722,- € ist also echt ein Schnäppchenpreis. Wer einen flexiblen Amp für alle Fälle sucht und keine großen Namen braucht ist hier richtig.

  • 2 Kanäle
  • 50 Watt an 8 oder 16 Ohm
  • 1 x 12″ Eminence Governor Lautsprecher!
  • Vorstufenröhren: 2 x highgrade 12AX7A/2x selected 12AX7A
  • Endstufenröhren: 2  x 5881 matched set
  • 3-Band EQ
  • Cleanvolumen
  • Driveregler
  • Drivevolumen
  • Drivefrequenz
  • Hall
  • Hall-Bypass-Switch
  • Mastervolumen
  • FX-Loop
  • FX-Dry/Wetregler
  • Abmessungen (B x H x T): 580 x 500 x 270 mm
  • Gewicht: 28 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Fußschalter

Career by Felleretta, 5Watt Vollröhrenverstärker

Studio oder Bedroomamp im Vollröhrendesign mit Mastervolume und einfacher Klangregelung. Ohne Schnickschnack, dafür mit einem Supersound aus dem sehr ordentlichen 12″ Celestion Seventy 80.

Die Vorstufe erinnert sehr an dem guten alten JCM 800, die Endstufe ist ClassA aus einer EL84, very Voxy.

Viel Ton für wenig Geld!

 

Bulldog Studiobreaker 14Watt, 1×12

Studiobreaker 14Watt, 1×12 Combo……mein kleiner Liebling

2x 6v6 Enstufe in Class A Betrieb, herrlichster Crunch in der Sättigung bei moderater Lautstärke, mit Gain ein fetter schmatzender Leadsound!

Clean bildet dieser Amp jede Gitarre (gnadenlos) ab….

…ein Tonregler und ein Charakterwahlschalter, sonst kein Schnickschnack, ein ideales Studiowerkzeug!

 

Bulldog „The Jack“

Klein, aber böse und gemein! Here comes the eierlegende Wollmilchsau !!!!!!

„The Jack“

18 Head , 2Kanäle, jeweils per Fußschalter boostbar, also 4 Sounds von ganz schön clean bis volles Brett!!!

Der 18er (Watt) in Class A kostet 1920,-

Also bis jetzt ist noch jedem die Klappe runtergefallen, wenn er den Amp hier gehört hat. Der Jack schiebt und metzgert, als gäbs kein morgen und bleibt doch konturiert und durchsichtig. High Gain ohne Matsch. (Übrigens eine Eigenschaft, die der Blackbert auch hat).

Irgendwie Highgain mit Classicrock oder sogar Bluesappeal Hab ich so noch nicht gehört.

passende 2x12er Box: 640,- EUR

Bulldog „Den Lachs“, 1×12″

 

Für die Fender Liebhaber unter Euch „den Lachs“ 20 Reverb,…wenn man so will eine Kreuzung zwischen Deluxe Reverb (Sound) und Bluesbreaker (Optik)…….. nur, natürlich, noch größer im Ton!

Beim Lachs hat Ingo auch ausnahmsweise eine Hallspirale spendiert,

(Obwohl das Soundpuristenherz ein bisschen geblutet hat…)

 

hörst Du: http://www.youtube.com/watch?v=AsBxje79uCs

Cream Tweedsound 25 2 x 12

Der Tweedsound 25 ist der Blues-Amp schlechthin.

Mit seinen 25 Watt in einem Solid Pine-Tweed-Gehäuse mit zwei diagonal angeordneten Cream Alnico-Lautsprechern
liefert er einen rauen, kräftigen Blues-Ton mit sehr großer Abstrahlung. Trotz seiner geringen Größe bringt er jeden Raum zum Schwingen. In unteren Lautstärkebereichen klingt er süß und clean, dreht man weiter auf, sagenhaft crunchig und singend.

Trotz der scheinbar puristischen Ausstattung mit Reglern für Höhen, Bass und Präsenzen
kann man den Gain-Charakter kinderleicht selbst durch einen Wechsel der Vorstufenröhren
mitbestimmen. Mit drei 12AY7-Röhren in der ersten und zweiten Verstärkerstufe erreicht
man sehr cleane und definierte Sounds. Ideal für Les Paul-Spieler oder Jazz-Gitarristen,
die einen sauberen Ton lieben. In der zweiten Variante ist die Bestückung mit nur zwei
12AY7 (jeweils eine pro Kanal) in der ersten Stufe und einer 12AX7 in der zweiten Stufe für
mehr Gain möglich. Wirklich rau und beinahe britisch wird der Charakter mit drei 12AX7
in allen drei Vorstufen. Das macht den Tweedsound 25 äußerst flexibel.

Die beiden Kanäle für Bright und Normal sind vollkommen voneinander entkoppelt. So kann
man etwa mit einer A/B-Box zwischen beiden Kanälen wählen und daher unterschiedliche
Gain-Einstellungen abrufen.

Auch das Innenlieben glänzt wie alle Cream-Produkte mit bester Qualität: Kohlepress-Widerstände
im Signalweg, Sprague Orange Drop Koppel- und Ton-Kondensatoren sowie eine freie Verdrahtung
sorgen für eine Klangqualität für höchste Ansprüche. Auch hier sind die überdimensionierten Trafos
von Hand gewickelt und bis in kleinste Detail auf maximale Klangausbeute getrimmt.

Die beiden 6L6-Endstufenröhren sind optimal eingemessen. Für einen eventuellen Röhrenwechsel
hat der Tweedsound 25 ein Bias-Poti an Board, mit dem jeder Röhren-Typ auf den idealen Arbeitspunkt
eingestellt wird. Dank seiner geringen Anodenspannung ist auch der Betrieb mit 6V6-Röhren möglich.

Unser Tipp: Mit zwei KT66 und einer GZ34 wird dieser Amp zu einem Klangriesen mit Sucht-Faktor.
Eigenschaften in der Übersicht:

Bauart: Vollröhre
Leistung: 25 Watt
Kanäle: 2 – nicht schaltbar!
Lautsprecherbestückung: 2 x 12″
Lautsprechertyp: Cream Vintage Alnico, absoluter Geheimtipp!!!
Klangregelung: Bässe, Höhen
Vorstufenröhren: 2 x 12AX7, 2 x 12AY7
Endstufenröhren: 2 x 6L6
Besonderheit(en): Handwired

Cream JTA 45

Cream JTA-45

……zu ein Hammerpreis!

Klar, hier stand Marshalls Vater aller Rockamps, der JTM 45 mit den guten, alten KT66 Röhren Pate, für den fetten Sound der British Invasion!

Röhrenausstattung:

2 x KT-66 von JJ
3 x ECC 83S in der Vorstufe (mikrofoniearm getestet)
1 x GZ 34 Röhrengleichrichter von Softek

„Bei jedem Amp werden die Röhren 24 Stunden eingebrannt
(damit der BIAS stabil bleibt) und dann für den optimalen
Sound in unserer Werkstatt eingemessen.“

Gewicht: ca. 15,5 kg

Standardfarben: Schwarz und Rot , andere auf Anfrage

Grundpreis: 1149,-EUR

Fulltunig mit NOS Mustard Capacitors auf Anfrage

Der Amp hier im Laden klingt so superfett und cremig, das ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, was man hier noch tunen soll…..der aktuelle JTM 45 von Marshall ist mit diesem Produkt zum Kampfpreis um Längen abgehängt. Wenn man mit ner Strat rangeht, und die Roger Mayer Effekte vorschaltet, klingt das wie Weihnachten und Sylvester gleichzeitig, und zwar auf Fehmarn, allet klar?

Cream JTA 15

Der JTA 15 mit Mastervolume

TESTBERICHT Cream JTA-15

Gitarre & Bass – Heft 10/2011 (Textauszug)

Die versprochene Absicht des Herstellers mit dem JTA-15 eine Alternative mit geringerer Lautstärke des JTA-45 anzubieten, wird in der Praxis wirklich anschaulich. Tatsächlich tönt dieser Amp eher wie ein „kleiner“ JTA 45 als irgendein neues 18-Watt-Konstrukt. Vor allem der warme und klare Grundton überzeugt von Anfang an. Der Ton ist rund, voll und relativ linear. Was aus den Lautsprechern kommt, entspricht dem Charakter der Gitarre und des Spielers und nicht einem unangenehm verfärbten Statement des Verstärkers. Bei Volume-Einstellung bis etwa 4 bleibt der Ton mit der werkseitig bestückten Topboost-Röhre (ECC 82) stets clean und warm.

Die Class A-Beschaltung der Endstufe bietet dabei eine angenehme Kompression und singende Singlenotes, die sich auch bei Melodien gut durchsetzen. Nur wenn man härter anschlägt, setzt sich ein leicht schmatzendes Attack auf jede Note. Dreht man den JTA 15 voll auf, erhält man einen Power-Chord-Sound, den man einem JTM45 nur selten entlockt. Denn hier bleibt der Ton knackig, konturiert und mittig. Dreht man den Master zurück, wird der Sound gleichmäßig klarer und wärmer. Sehr schön! Alle Nuancen von Clean, Crunch und Heavy lassen sich so kinderleicht abrufen.

Mit einer ECC83 im Topboost-Kanal wird die Distortion sogar noch fetter und saftiger, wodurch man sich etwa im AC/DC-Lager befindet und tatsächlich in moderater Clublautstärke los rocken kann. Gewissenlos rocken ohne sich vor dem eigenen Lärm zu ducken, an die genervten Nachbarn oder Mitmusiker zu denken und dennoch mit erlesenen Spätsechziger Blues-Rock-Sounds à la Clapton, Gary Moore oder Bonamassa aufzutrumpfen, ist wohl die größte Verführung an diesem Produkt.

 

Koch Pedaltone

2Hand, aber voll funktionsfähig!

It might get loud!

Als Hausmarken kann ich euch Koch, Cream, Felleretta, Palmer und noch einige Bulldogamps anbieten. Bei den 2nd-Hand-Marken kommen wir an den Großen Namen natürlich nicht vorbei …


€ 22

Palmer Purifier, DC Voltage Cleaner

€ 52

Belcat A/B Box ABS520

€ 32

Danelectro mini Amp „Honeytone“

€ 722

Palmer „Fat 50″ Amp, 1×12“

€ 359

Career by Felleretta, 5Watt Vollröhrenverstä...

€ 1740€1390

Bulldog Studiobreaker 14Watt, 1×12

€ 1920€1790

Bulldog „The Jack“

€ 2190€1850

Bulldog „Den Lachs“, 1×12″

€ 1690

Cream Tweedsound 25 2 x 12

€ 1390€1290

Cream JTA 45

€ 1290€1190

Cream JTA 15

€ 499€389

Koch Pedaltone